Studentische Hilfskraft (GMPG, Recherche) (DE)

Einsendeschluss
Oktober 20, 2019
Abteilung/Forschungsgruppe
Anfragen

Mit Nachfragen wenden Sie sich bitte an Frau Kristina Schönfeldt (gmpgoffice@mpiwg-berlin.mpg.de).

Informationen über das Forschungsprogramm und das Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte finden Sie auf http://gmpg.mpiwg-berlin.mpg.de.

Adresse

MPI für Wissenschaftsgeschichte, Forschungsprogramm zur Geschichte der Max-Planck-Gesellschaft (GMPG), Boltzmannstraße 22, 14195 Berlin

 

 

Das Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte (MPIWG) sucht für das Forschungsprogramm zur Geschichte der Max-Planck-Gesellschaft

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine studentische Hilfskraft (m/w/d)

(Kennwort Recherche)

 

Aufgabengebiet:

Forschungsunterstützende Archiv- und Literaturrecherchen. Mitarbeit bei der Auswertung historischer Quellen zur Datenerfassung in Forschungsdatenbanken. Zu den allgemeinen Aufgaben gehören u.a. auch die Digitalisierung projektbezogener Literatur, Datenerfassung und Pflege von Datenbankensystemen, organisatorische und editorische Zuarbeiten.

Anforderungen:

Die Bewerberinnen und Bewerber müssen sich im Bachelor- oder Masterstudium an einer Berliner oder Brandenburger Hochschule befinden und sollten Interesse an wissenschaftsgeschichtlichen Fragestellungen haben. Erwünscht sind Erfahrungen in der Arbeit mit Archiven und/ oder Bibliotheken, in der Bildbearbeitung, sowie grundlegendes Interesse an digitalen Forschungsmethoden. Vertrautheit mit modernen Informationstechnologien ist ebenso bedeutsam wie die Fähigkeit zu selbstständiger Arbeit und zur Arbeit im Team. Auch sind sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse erforderlich. Der Arbeitsort ist Berlin.

Unser Angebot:

Das Arbeitsverhältnis ist zunächst befristet bis zum 30.09.2020 (Semesterende) mit der Aussicht auf anschließende Verlängerung. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt zwischen 10 und 19 Stunden (je nach Vereinbarung), die Vergütung erfolgt nach den Sätzen für studentische Beschäftigte im Rahmen der Nachwuchsförderung der Max-Planck-Gesellschaft. Die Max-Planck-Gesellschaft (MPG) ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht. Ebenso strebt die MPG nach Gender- und Diversity-Gerechtigkeit. Wir begrüßen Bewerbungen jedes Hintergrunds.

Ihre Bewerbung:

Bitte bewerben Sie sich mit Ihren vollständigen und aussagekräftigen Unterlagen (inkl. Anschreiben, Lebenslauf, allen vorliegenden Zeugnissen, aktueller Semesterbescheinigung) ausschließlich über unser Bewerberportal.

Bitte das Kennwort „Recherche“ mit angeben.

Bewerbungsschluss ist der 20.10.2019 (23:59 Uhr MEZ)

Bitte beachten Sie, dass nur elektronische Bewerbungen über das Portal akzeptiert werden.