Wissenschaftliche/r Softwareentwickler/in und Programmierer/in

Deadline
April 15, 2016
Department/Research Group
Other Departments/Research Groups
Max-Planck-Fellow Prof. Dr. Gerd Graßhoff
Inquiries

Für Nachfragen steht Ihnen Dirk Wintergrün (dwinter@mpiwg-berlin.mpg.de) zur Verfügung.

Address

Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte

Boltzmannstraße 22

14195 Berlin

Das Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte (MPIWG) sucht

zum nächst möglichen Zeitpunkt und befristet bis zu maximal 4 Jahren

eine/n Wissenschaftliche/n Softwareentwickler/in und Programmierer/in (je nach Qualifikation bis TVÖD E14).

Das MPIWG ist eines von mehr als 80 Instituten der Max-Planck-Gesellschaft e.V. und eines der führenden Forschungszentren für die Wissenschaftsgeschichte. Es bietet exzellente Arbeitsbedingungen für seine Wissenschaftler/innen und fördert nachhaltig die Anwendung digitaler Methoden in den Geisteswissenschaften. Die Stelle ist jeweils zu 50% angesiedelt im Arbeitsbereich der wissenschaftlichen Abteilung 1 von Prof. Dr. Jürgen Renn und des Max-Planck-Fellows Prof. Dr. Gerd Graßhoff.

Das Aufgabengebiet umfasst die Entwicklung einer Arbeitsumgebung für die Erstellung, Analyse und Visualisierung von Forschungsdaten.

Erwartet werden umfassende Erfahrungen in der Entwicklung von Software in einer wissenschaftlichen Forschungseinrichtung sowie Erfahrungen im eigenständigen Betrieb von Servern für die zu entwickelnden Arbeitsumgebungen. Exzellente nachgewiesene Kenntnisse in der Programmierung in Python und im Bereich des Maschinen-Learning auf der Grundlage von Python-Paketen sind Voraussetzung. Es werden Kenntnisse der Arbeit mit iPython-Notebooks erwartet.

Bewerberinnen und Bewerber haben kürzlich ihre Dissertation eingereicht oder haben ihre Promotion nicht vor dem 31. März 2014 vollendet, bevorzugt aus dem Bereich der Informatik bzw. angeschlossener Disziplinen. Erforderlich sind gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift.

Bewerbungen von Wissenschaftlern aller Nationalitäten sind willkommen. Die Max-Planck-Gesellschaft will den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht. Wir legen an unserem Institut großen Wert auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, wir unterstützen unsere Mitarbeiter durch eine familienfreundliche Gestaltung der Arbeitszeit und wir helfen bei der Suche nach geeigneten Kinderbetreuungsmöglichkeiten und Schulen.

Ihre Bewerbungsunterlagen – Anschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien – reichen Sie bitte zusammengefasst in einem einzigen PDF-Dokument

bis zum 15.04.2016 (23:59 MEZ)

elektronisch per E-mail an rennoffice@mpiwg-berlin.mpg.de ein.