Werkstudent*in (m/w/d) (Verwaltung)

Einsendeschluss
Dezember 31, 2024
Abteilung/Forschungsgruppe

Das Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte (MPIWG) ist ein international anerkanntes Forschungsinstitut der Max-Planck-Gesellschaft (MPG) mit derzeit zwei wissenschaftlichen Abteilungen, mehreren Forschungsgruppen und einer Doktorand*innen-Schule. Ca. 150 Wissenschaftler*innen aus aller Welt erforschen hier die Geschichte und Gegenwart der Wissenschaften und arbeiten kollektiv, kollaborativ und transdisziplinär zusammen. Das Institut ist ein international anerkannter Reflexionsort für die Bedeutung der Wissenschaften in Politik und Gesellschaft und befindet sich im Berliner Südwesten in unmittelbarer Nähe des FU-Campus und weiterer Forschungseinrichtungen.

 

Zur Unterstützung unseres Verwaltungsteams suchen wir für das Sachgebiet Finanzen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Werkstudent*in (m/w/d)

10-15 Stunden/Woche, befristet für 2 Jahre, EG 2 nach TVöD Bund 

 

Die Institutsverwaltung unterstützt die wissenschaftliche Arbeit am Institut grundlegend und mit einer starken Serviceorientierung. Als Werkstudent*in sind Sie Teil des Sachgebiets Finanzen mit aktuell drei Mitarbeitenden und einer Sachgebietsleitung.

Ihre Aufgaben umfassen:

  •  Unterstützung des Teams des Sachgebiets Finanzen bei der Erfassung des Anlagevermögens für die Inventur, Erfassung von Standard-Geschäftsvorfällen im SAP, Archivierung von Unterlagen
  • Bearbeitung von Eingangsrechnungen, insb.
    • Scannen der Eingangsrechnungen
    • Vorerfassen der Rechnungen in SAP
    • Rechnungsprüfung, insbesondere Prüfung der formalen, sachlichen und rechnerischen Richtigkeit
  • Mitwirkung bei der Optimierung des Instituts-Reportings
  • Unterstützung der Sachgebietsleitung und der Sachbearbeiter*innen bei administrativen Aufgaben

Sie sind Student*in im verwaltungs- oder wirtschaftswissenschaftlichen Bereich und verfügen über:

  • ein gutes kaufmännisches Verständnis und eine Affinität zu Zahlen
  • Erfahrung im Umgang mit Systemen der Bürokommunikation, insb. WORD und Excel
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse (Kenntnisse in weiteren Sprachen sind von Vorteil)
  • eine selbstständige, team- und serviceorientierte Arbeitsweise; sehr gute Kommunikationsfähigkeiten, Flexibilität und Belastbarkeit 
  • Freude an einem internationalen Arbeitsumfeld im Bereich Wissenschaft und dem direkten Kontakt mit Menschen aus verschiedenen Kulturen

Wir bieten:

  •  flexible Arbeitszeiten, Möglichkeit zum Homeoffice nach Absprache mit den Vorgesetzten,
  • Jahressonderzahlung, Betriebliche Altersvorsorge (VBL), Zuschuss zum Jobticket für den öffentlichen Nahverkehr in Berlin bzw. zum Deutschland-Ticket Job, Freistellung mit Gehalt an Heiligabend (24.12.) und Silvester (31.12.) zusätzlich zum regulären Jahresurlaub,
  • wöchentliche Yoga-Kurse am Institut, regelmäßige Informationen über Kurse der kooperierenden Krankenkassen im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements,
  • Zugang zum umfangreichen Fortbildungsangebot der Planck-Academy der MPG,
  • engen Kontakt zu allen wissenschaftlichen und wissenschaftsunterstützenden Einheiten, mit der Möglichkeit zu einem direkten, persönlichen Austausch,
  • einen internationalen Kontext mit Mitarbeitenden und Gästen aus über 40 Nationen.

Ihre Bewerbung:

Bitte bewerben Sie sich mit Ihren vollständigen und aussagekräftigen Unterlagen, vorzugsweise ohne Foto, (inkl. Anschreiben, Lebenslauf und soweit vorhanden Abschluss- und Arbeitszeugnissen (Zeugnisse bitte jeweils zusammengefasst in einem PDF-Dokument)) über unser Bewerbungsportal.

Wir akzeptieren Bewerbungen, bis wir eine geeignete Person gefunden haben. Bitte beachten Sie, dass nur elektronische Bewerbungen über das Portal akzeptiert werden.

Die Max-Planck-Gesellschaft fördert Chancengleichheit und eine inklusive Arbeitskultur. Als Institut der MPG setzen wir uns für eine diskriminierungs- und belästigungsfreie Arbeitsgemeinschaft für alle ein. Wir fordern ausdrücklich qualifizierte Personen zur Bewerbung auf, die Gruppen angehören, die aufgrund von Alter, Behinderung, ethnischer Zugehörigkeit, Familienstand, Geschlecht, Nationalität, sexueller Orientierung, sozioökonomischem Hintergrund oder Religion am Arbeitsplatz häufig unterrepräsentiert sind.

Für mehr Informationen über das Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte und seine Maßnahmen zur Gleichstellung der Geschlechter und zur Einstellung von Menschen mit Schwerbehinderung, sowie über die deutsche Antidiskriminierungspolitik (Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz) besuchen Sie bitte die entsprechenden Seiten.

Anfragen

Bei Nachfragen zur angegebenen Stelle oder zum Bewerbungsprozess wenden Sie sich bitte an Frau Fehlberg (mfehlberg@mpiwg-berlin.mpg.de).

Adresse

Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Boltzmannstraße 22, 14195 Berlin, Deutschland