Architektur

Das MPIWG befindet sich in Berlin-Dahlem, nahe anderen Instituten der Max-Planck-Gesellschaft. Berlin-Dahlem wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts als ein Ort für führende Forschungsinstitute ausgewählt, die zusammen als das „Deutsche Oxford“ bekannt wurden.

Das vom Architekturbüro Dietrich & Dietrich (Stuttgart) entworfene Gebäude wurde 2006 fertig gestellt.
Drei Kastanienbäume, die in der Mitte des Grundstücks stehen, bestimmen die Gestaltung des Gebäudes. Die einzelnen Abteilungen befinden sich in miteinander verbundenen Pavillons, die um die Bäume herum gebaut wurden.

Das Herzstück des Hauses ist seine Bibliothek. Sie erhält, trotz ihrer Lage im Untergeschoss des Gebäudes, Tageslicht und ist von allen Abteilungen aus zugänglich.
Der Historiker Andreas Schätzke hat über die Architektur und zum historischen Kontext des MPIWG-Gebäudes geschrieben. Der Text erschien in einem Band über die Architektur des Bauwerks in der Edition Axel Menges (2010).