Positions and Fellowships

Eine/n Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (BAK1)

Deadline 9. März 2015
Department / Research Group Berliner Antike-Kolleg
Inquiries

Weiterführende Informationen zum Berliner Antike-Kolleg unter: www.berliner-antike-kolleg.org

Address

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 9. März 2015 unter Angabe der Kennziffer BAK-RCAS-1/2015 in elektronischer Form zu richten an: Henrike Simon

Das Berliner Antike-Kolleg ist ein interdisziplinärer Verbund im Bereich der Altertumswissenschaften. Es wird getragen von zwei Universitäten – Freie Universität Berlin und Humboldt-Universität zu Berlin – und vier außeruniversitären Einrichtungen, der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissen¬schaften, dem Deutschen Archäologischen Institut, dem Max-Planck-Institut für Wissenschaftsge¬schichte und der Stiftung Preußischer Kulturbesitz. Ziel des Berliner Antike-Kollegs ist eine Optimierung der inter- und transdisziplinär arbeitenden Altertumswissenschaften in Berlin durch eine intensivierte und systematisch angelegte Kooperation der einschlägigen Wissenschafts-Institutionen.

Im Rahmen der inhaltlichen und strukturellen Fortentwicklung des Kollegs ist zum 1. April 2015 die Stelle eines/einer Wissenschaftlichen Mitarbeiters/in (E 13 TV-L zu 50%) zu besetzen. Die Stelle ist zunächst bis zum 31.12.2015 befristet. Eine Verlängerung ist vorbehaltlich der Förderfähigkeit der Ausgaben durch den Drittmittelgeber um zwei weitere Jahre möglich.

Aufgabengebiet:
Wissenschaftliche Unterstützung bei dem Ausbau der Forschungsinfrastruktur des BAK. Dies beinhaltet:

  • Koordination des Themenfindungsprozesses, wissenschaftliche Konzeption und Durchführung von Veranstaltungen
  • Aktive und initiative Mitarbeit in der Steuerungsgruppe des BAK und bei der Identifizierung neuer innovativer Forschungsthemen, Erarbeitung von und Auseinandersetzung mit theoretischen und methodischen Grundlagen
  • Mitwirkung bei der Antragstellung
  • Unterstützung bei der Etablierung eines Partnernetzwerks
  • Berichterstattung an den Vorstand des BAK
  • Eigenständige Forschungen zu ausgewählten Bereichen

Die beschriebenen Aufgabenfelder sind in enger Abstimmung mit dem/der zweiten Koordinator/in zu erfüllen.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Promotion) im Bereich der Altertumswissenschaften

Erwünschte Qualifikation:

  • Interesse an und Befähigung zu der Arbeit in einem interdisziplinären Forschungsverbund
  • umfassende Bereitschaft zur Kommunikation mit Forscherinnen und Forschern unterschiedlicher Disziplinen
  • Erfahrungen im internationalen Wissenschaftsbetrieb
  • nachgewiesene Kompetenz bei der adressatenadäquaten Aufbereitung von Forschungsergebnissen
  • sehr gute Kenntnisse des Englischen und einer weiteren modernen Fremdsprache
  • Organisationstalent, Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 9. März 2015 unter Angabe der Kennziffer BAK-RCAS-1/2015 in elektronischer Form zu richten an: Henrike Simon

Weiterführende Informationen zum Berliner Antike-Kolleg unter: www.berliner-antike-kolleg.org

Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Da keine Rücksendung von Unterlagen erfolgt, wird darum gebeten, auf Bewerbungsmappen zu verzichten und ausschließlich Kopien vorzulegen.

Top

Ein/eine Wissenschaftliche Mitarbeiter/in (BAK2)

Deadline 9. März 2015
Department / Research Group Berliner Antike-Kolleg
Inquiries

Weiterführende Informationen zum Berliner Antike-Kolleg unter: www.berliner-antike-kolleg.org

Address

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 9. März 2015 unter Angabe der Kennziffer BAK-RCAS-2/2015 in elektronischer Form zu richten an: Henrike Simon

Das Berliner Antike-Kolleg ist ein interdisziplinärer Verbund im Bereich der Altertumswissenschaften. Es wird getragen von zwei Universitäten – Freie Universität Berlin und Humboldt-Universität zu Berlin – und vier außeruniversitären Einrichtungen, der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissen¬schaften, dem Deutschen Archäologischen Institut, dem Max-Planck-Institut für Wissenschaftsge¬schichte und der Stiftung Preußischer Kulturbesitz. Ziel des Berliner Antike-Kollegs ist eine Optimierung der inter- und transdisziplinär arbeitenden Altertumswissenschaften in Berlin durch eine intensivierte und systematisch angelegte Kooperation der einschlägigen Wissenschafts-Institutionen.

Im Rahmen der inhaltlichen und strukturellen Fortentwicklung des Kollegs ist zum 1. April 2015 die Stelle eines/einer Wissenschaftlichen Mitarbeiters/in (E 13 TV-L zu 50%) zu besetzen. Die Stelle ist zunächst bis zum 31.12.2015 befristet. Eine Verlängerung ist vorbehaltlich der Förderfähigkeit der Ausgaben durch den Drittmittelgeber um zwei weitere Jahre möglich.

Aufgabengebiet:
Wissenschaftliche Unterstützung bei dem Ausbau der Forschungsinfrastruktur des BAK. Dies beinhaltet:

  • Koordination des Themenfindungsprozesses, Betreuung des Fellowship-Programms
  • Aktive und initiative Mitarbeit in der Steuerungsgruppe des BAK und bei der Identifizierung neuer innovativer Forschungsthemen, Erarbeitung von und Auseinandersetzung mit theoretischen und methodischen Grundlagen
  • Mitwirkung bei der Antragstellung
  • Unterstützung bei der Etablierung eines Partnernetzwerks
  • Berichterstattung an den Vorstand des BAK
  • Eigenständige Forschungen zu ausgewählten Bereichen

Die beschriebenen Aufgabenfelder sind in enger Abstimmung mit dem/der zweiten Koordinator/in zu erfüllen.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Promotion) im Bereich der Altertumswissenschaften

Erwünschte Qualifikation:

  • Interesse an und Befähigung zu der Arbeit in einem interdisziplinären Forschungsverbund
  • umfassende Bereitschaft zur Kommunikation mit Forscherinnen und Forschern unterschiedlicher Disziplinen
  • Erfahrungen im internationalen Wissenschaftsbetrieb
  • nachgewiesene Kompetenz bei der adressatenadäquaten Aufbereitung von Forschungsergebnissen
  • sehr gute Kenntnisse des Englischen und einer weiteren modernen Fremdsprache
  • Organisationstalent, Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 9. März 2015 unter Angabe der Kennziffer BAK-RCAS-2/2015 in elektronischer Form zu richten an: Henrike Simon

Weiterführende Informationen zum Berliner Antike-Kolleg unter: www.berliner-antike-kolleg.org

Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Da keine Rücksendung von Unterlagen erfolgt, wird darum gebeten, auf Bewerbungsmappen zu verzichten und ausschließlich Kopien vorzulegen.

Top

Two Student Assistants (Dept. I)

Deadline March 13, 2015
Department / Research Group Department I
Inquiries

For further information please contact Lindy Divarci at: divarci@mpiwg-berlin.mpg.de.

Address

Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte
Frau Divarci
Boltzmannstr. 22
14195 Berlin

MAX PLANCK INSTITUTE FOR THE HISTORY OF SCIENCE BERLIN

Department 1 (Sonderforschungsbereich »Transformationen der Antike«, and Edition Open Access) is looking to employ two student assistants with good knowledge of English (40 hours per month):

Other requirements:
Applicants must be in at least their third semester of study at a university in Berlin or Brandenburg. They should have a good working knowledge of modern information technology and the ability to work both independently and in a team. Native English speakers with a good command of German are encouraged to apply.

The positions, starting in April, 2015, are limited until September 30, 2015 with the possibility of extension.

Duties:
Assisting with editorial work on scientific texts (especially in English and German), assisting with the language and copyediting of scientific manuscripts, assisting project members with the organization of scientific events, helping to maintain databases and digital libraries. Successful applicants will be required to learn LaTeX.

The salary is paid according to the rates for student employment in the frame of the Max Planck Society’s program to support junior scientists (10,98 Euro/hour).

The Max Planck Society is an equal opportunity employer; the Society is committed to employing more handicapped individuals and especially encourages them to apply.

Information about the Institute can be found at: http://www.mpiwg-berlin.mpg.de.

Applications - including a letter of application, CV, and the original copy of the current Immatrikulations-/Semesterbescheinigung - should be sent by March 13, 2015 to:

Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte
Frau Divarci
Boltzmannstr. 22
14195 Berlin

For further information please contact Lindy Divarci at: divarci@mpiwg-berlin.mpg.de.

Top

Three Short-Term Post-Doctoral Fellows

Deadline March 16, 2015
Department / Research Group Research Group on “Modern Geometry and the Concept of Space”; Director: Vincenzo De Risi
Inquiries

For questions concerning the research project, please contact Dr. Vincenzo De Risi; for administrative questions concerning the position and the Institute, please contact Dr. Ohad Parnes, Research Coordinator. Scholars of all nationalities are welcome to apply; applications from women are especially welcomed. The Max Planck Society is committed to promoting more handicapped individuals and encourages them to apply.

Address

vderisi@mpiwg-berlin.mpg.de

The Max Planck Institute for the History of Science, Berlin (Research Group on “Modern Geometry and the Concept of Space”; Director: Vincenzo De Risi) seeks three short-term Post-doctoral Fellows for two months from the 1st of June to the 31st of July 2015.

The Research Group is also accepting proposals for non-funded visiting positions. See the details here.

Research projects should concern the history of geometry, the history of mathematical epistemology, or the history of the concept of space in the Early Modern Age. Special attention will be devoted, this year, to projects related to the philosophy of space in the 16th, 17th, and 18th centuries.

A lengthier description of the topics and aims of the Research Group can be found in the above-mentioned webpage.

The Max Planck Institute for the History of Science is an international and interdisciplinary research institute. The colloquium language is English; it is expected that candidates will be able to present their own work and discuss that of others fluently in that language. Applications may however be submitted in German, English, French, or Italian.

Candidates should hold a doctorate at the time the position begins, and show evidence of scholarly promise in the form of publications or other achievements. The position is primarily devoted to research, with no teaching and minimal administrative duties. Fellows are expected to take part to the cultural and scientific life of the Institute, to advance their own research project, and to actively contribute to the Group researches.

Fellowships are endowed with a monthly stipend between 2.100 € and 2.500 € (fellows from abroad) or between 1.468 € and 1.621 € (fellows from Germany). Please address specific questions to Ms. Claudia Paaß, Head of Administration.

Candidates are requested to submit a curriculum vitae (including list of publications), a research proposal on a topic related to the project, a sample writing representative of the candidate’s work (such as a chapter of the doctoral dissertation or a scientific article), and names and addresses (preferably including email) of two referees who have already been contacted by the applicant to assure their willingness to submit letters of presentation if requested, as one PDF, to

vderisi@mpiwg-berlin.mpg.de

by March 16th, 2015.

For questions concerning the research project, please contact Dr. Vincenzo De Risi; for administrative questions concerning the position and the Institute, please contact Dr. Ohad Parnes, Research Coordinator. Scholars of all nationalities are welcome to apply; applications from women are especially welcomed. The Max Planck Society is committed to promoting more handicapped individuals and encourages them to apply.

Top

Sachbearbeiter/in im Zentralen Einkauf

Deadline 16. März 2015
Department / Research Group Verwaltung, Zentraler Einkauf
Inquiries

Fragen zu der ausgeschriebenen Stelle und zum Institut können Sie gern per email an Frau Paaß richten.

Address

an das Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte
Verwaltung, Kennwort Einkauf
Boltzmannstrasse 22
14195 Berlin.

Am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Sachbearbeiter/in im Zentralen Einkauf für die Dauer von 2 Jahren in Teilzeit mit 30 Wochenstunden zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

  • Marktrecherche und Einholung von Angeboten für Verbrauchsmaterialien, Geräte und Dienstleistungen
  • Preisverhandlungen mit Lieferanten
  • Anlegen von Bestellungen mittels SAP/R3
  • Überwachung von Lieferterminen und Bearbeiten von Reklamationen
  • Mitarbeit bei Ausschreibungen nach VOL/A

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossene kaufmännische Ausbildung mit Berufserfahrung im Einkauf oder eine vergleichbare Qualifikation
  • mindestens 2 Jahre Berufserfahrung
  • PC-Anwendungs-Kenntnisse mit MS-Office Produkten sowie Erfahrung im Umgang mit SAP R3
  • Kenntnis der VOL/A und Erfahrung in ihrer Anwendung
  • selbständige und qualitätsbewusste Arbeitsweise
  • gute mündliche und schriftliche Englischkenntnisse

Unser Angebot:
Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einem kleinen Team, einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz und sehr gute Weiterbildungsmöglichkeiten. Das Institut ist auf dem Campus der Freien Universität in Berlin Dahlem angesiedelt und mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar.
Je nach Ihrer Qualifikation erhalten Sie eine Vergütung bis zur Entgeltgruppe 8 TVöD Bund. Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien) richten Sie bitte

bis zum 16. März 2015

an das Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte
Verwaltung, Kennwort Einkauf
Boltzmannstrasse 22
14195 Berlin.

Fragen zu der ausgeschriebenen Stelle und zum Institut können Sie gern per email an Frau Paaß richten.

Top

Stud. Hilfskraft (BAK)

Deadline 16. März 2015
Department / Research Group Berliner Antike Kolleg
Inquiries

Weiterführende Informationen zum Berliner Antike-Kolleg unter: www.berliner-antike-kolleg.org

Address

sekretariat@berliner-antike-kolleg.de

Am Berliner Antike-Kolleg ab dem 15. April 2015 die Stelle einer Stud. Hilfskraft (41 Std./Monat) zu besetzen. Die Stelle ist zunächst bis zum 31.12.2015 befristet.

Aufgabengebiet:

  • Mithilfe bei der Organisation, Durchführung und Nachbereitung des Veranstaltungsprogramms des Berliner Antike-Kollegs
  • Unterstützung bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und bei der Betreuung des Internetauftritts (Webseite und soziale Netzwerke)
  • Rechercheaufgaben

Erwünschte Qualifikation:

  • 2 abgeschlossene Hochschulsemester
  • Praktika im Medienbereich
  • gute Kenntnisse in der Anwendung von Office Programmen und Erfahrung im Umgang mit Content-Management-Systemen
  • sehr gute Englischkenntnisse
  • Organisationstalent und Flexibilität

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, tab. Lebenslauf, Nachweis der erforderlichen Qualifikation, Immatrikulationsbescheinigung) sind bis zum 16. März 2015 unter Angabe der Kennziffer BAK-SHK-2015 in elektronischer Form zu richten an:

sekretariat@berliner-antike-kolleg.de

Weiterführende Informationen zum Berliner Antike-Kolleg unter: www.berliner-antike-kolleg.org

Es wird darum gebeten, in der Bewerbung Angaben zur sozialen Lage zu machen. Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Da keine Rücksendung von Unterlagen erfolgt, wird darum gebeten, auf Bewerbungsmappen zu verzichten und ausschließlich Kopien vorzulegen.

Top

Eine/n Fremdsprachensekretär/in

Deadline 31. März 2015
Department / Research Group Abteilung II (Direktorin: Prof. Lorraine Daston)
Inquiries

Bei Fragen jeglicher Art wenden Sie sich bitte an Frau Regina Held / Frau Tanja Neuendorf.

Address

Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte
Boltzmannstr. 22
14195 Berlin

Das Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Abteilung II (Direktorin: Prof. Lorraine Daston), sucht zum frühestmöglichen Zeitpunkt, spätestens jedoch zum 1. Juli 2015, eine/n Fremdsprachensekretär/in mit 50% der regelmäßigen Arbeitszeit, befristet bis zum 31. Dezember 2018, zur Unterstützung der Direktorin.

Ihre Aufgaben:

  • klassische Sekretariatsaufgaben (inkl. Postbearbeitung, Ablage, Datenbankpflege)
  • selbständige Korrespondenz in Deutsch und Englisch sowie kleinere Übersetzungen
  • Vorbereitung von Sitzungen (inkl. Kommunikation mit den Organen, auch auf Englisch)
  • Reiseplanung und –nachbereitung (inkl. Buchung von Transportmitteln und Unterkünften sowie vorbereitender Kostenabrechnung nach dem BRKG)
  • Unterstützung bei der Terminplanung/ -koordination der Direktorin
  • organisatorische Vorbereitung und Durchführung internationaler Konferenzen und Workshops
  • Betreuung internationaler Mitarbeiter, Gäste und Stipendiaten (überwiegend auf Englisch)
  • administrative Betreuung von Ausschreibungsvorgängen
  • Anfertigen von Tabellen/ Übersichten/ Bildern und Anschauungsmaterialien für Präsentationen, Erstellen von Informationsmaterial für Konferenzen (auch auf Englisch)
  • Internetrecherchen (Literatur und beliebige Themen im Auftrag der Direktorin)
  • Anleiten der studentischen Hilfskräfte der Abteilung

Wir sind eine stark international geprägte Forschungseinrichtung mit einer großen Anzahl an Gastwissenschaftlern.

Wir erwarten:

  • exzellente Kenntnisse der englischen und deutschen Sprache in Wort und Schrift; Französisch und weitere Fremdsprachenkenntnisse sind uns sehr willkommen
  • Berufserfahrung im Sekretariat – möglichst im Universitäts-/ Forschungsbereich
  • gute Kenntnisse im Umgang mit moderner Bürokommunikationstechnik und EDV
  • Engagement, Zuverlässigkeit, Kreativität sowie Kommunikations- und Teamfähigkeit.

Wir bieten:
einen abwechslungsreichen und spannenden Arbeitsplatz in der Nähe des Campus der Freien Universität Berlin mit familienfreundlichem Arbeitsklima und internationaler akademischer Atmosphäre. Die Vergütung erfolgt nach dem TVöD (Bund), bis zu Entgeltgruppe 8.

Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.

Bitte bewerben Sie sich mit Ihren vollständigen und aussagekräftigen Unterlagen (inkl. Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse in einer einzigen PDF-Datei) über unser Bewerberportal:

https://s-lotus.gwdg.de/mpg/mbwg/dep2_sek_2015.nsf/bewerbung (Deutsch)

https://s-lotus.gwdg.de/mpg/mbwg/dep2_sek_2015.nsf/application (Englisch)

Bewerbungsschluss ist der 31. März 2015.

(KandidatInnen in der engeren Wahl werden kurzfristig eine Einladung zum Gespräch für den 4. Mai 2015 - vormittags - erhalten.)

Bitte beachten Sie, dass nur elektronische Bewerbungen über das Portal akzeptiert werden.

Bei Fragen jeglicher Art wenden Sie sich bitte an Frau Regina Held / Frau Tanja Neuendorf.

Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Boltzmannstr. 22, 14195 Berlin

Top
Top