Der Zhao Yu Tu („Die Karte der Umgebung des Mausoleums“), ausgegraben in den späten 1970er-Jahren in Pingshan, der südlich-zentralen Provinz Hebei. Hebei Provincial Museum at Shijiazhuang, Hebei Province, China. © World Map Co. Ltd., Supervised by National Administration of Surveying, Mapping and Geoinformation.
37
17. Oktober 2014

Aktuelles Forschungsthema

Ist größer besser?

Eine neue Abteilung, geleitet von Dagmar Schäfer, erforscht die Geschichte von Artefakten, Handeln und Wissen und beginnt mit einem Projekt zu den Geschichten des Planens.

Mehr

Forschungsthemen-Archiv

Über das MPIWG

Das MPIWG in Berlin ist eines von mehr als 80 Forschungsinstituten der MPG und wurde 1994 gegründet. Am Institut werden wissenschaftliches Denken und Handeln als historische Phänomene analysiert. Auf der Grundlage einer historischen Epistemologie wird untersucht, wie sich neue Kategorien des Denkens, des Beweisens und der Erfahrung in der Geschichte herausgebildet haben. Mehr

Projekte und Quellen

Am MPIWG wird in Einzel- und Gruppenprojekten geforscht. Ein Schlagwortindex erschließt die Projekte am Institut. Mehr
Das MPIWG engagiert sich für den offenen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen und macht Quellen der Wissenschaftsgeschichte online verfügbar. Mehr

Aktuelles Mehr

Jürgen Renn, Direktor am MPIWG, im Gespräch zu digitalen Medien auf der Website des Wissenschaftsjahres 2014 „Digitale Gesellschaft“. Zum Interview
Die britische Künstlerin Zoë Svendsen ist neue Artist-in-Residence am MPIWG (Abteilung III). Zur Webseite

Neue Artikel und Preprints Mehr

Bonolis, L. (2014). From cosmic ray physics to cosmic ray astronomy: Bruno Rossi and the opening of new windows on the universe. Astroparticle Physics, 53, 67-85. Mehr
Daston, L. (2014). Temps minéral = Mineral times. In B. Klein (Ed.), Éclats: Gaëlle Boucand, Mariana Castillo Deball, Hubert Duprat, Alicja Kwade, Yuri Leiderman, Gyan Panchal, Sigmar Polke, Evariste Richer, Gernot Wieland; [exposition, Strasbourg, CEEAC et Musée de Minéralogie, 30 octobre 2010-30 janvier 2011] (pp. 55-60). Strasbourg: CEAAC. Mehr

Neue Bücher Mehr

Servicebox Mehr

Top