Home

Über das MPIWG

Das MPIWG in Berlin ist eines von mehr als 80 Forschungsinstituten der MPG und wurde 1994 gegründet. Am Institut werden wissenschaftliches Denken und Handeln als historische Phänomene analysiert. Auf der Grundlage einer historischen Epistemologie wird untersucht, wie sich neue Kategorien des Denkens, des Beweisens und der Erfahrung in der Geschichte herausgebildet haben. Mehr

Projekte und Quellen

Am MPIWG wird in Einzel- und Gruppenprojekten geforscht. Ein Schlagwortindex erschließt die Projekte am Institut. Mehr

Das MPIWG engagiert sich für den offenen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen und macht Quellen der Wissenschaftsgeschichte online verfügbar. Mehr

Aktuelles

Das MPIWG trauert um den Universitäts- und Wissenschaftshistoriker Rüdiger vom Bruch, der am 20. Juni 2017 verstorben ist.

Alexander Rehding, Gastwissenschaftler in Viktoria Tkaczyks Forschungsgruppe „Epistemes of Modern Acoustics“ erhält Stipendium der Alexander von Humboldt Stiftung.

Zur Projektseite

New Articles and Preprints

Omodeo, P. D. (2017). Laukhards Dissertation über Giordano Bruno im Kontext der frühneuzeitlichen Bruno-Rezeption. In G. Naschert (Ed.), Friedrich Christian Laukhard (1757-1822): Schriftsteller, Radikalaufklärer und gelehrter Soldat (pp. 39-68). Paderborn: Schöningh.

Mehr

Bonah, C., & Schmaltz, F. (2017). From witness to indictee: Eugen Haagen and his court hearings from the Nuremberg Medical Trial (1946-47) to the Struthof Medical Trails (1952-54). In P. Weindling (Ed.), From clinic to concentration camp: reassessing nazi medical and racial research, 1933-1945 (pp. 293-315). London: Routledge.

Mehr

Servicebox